Der Bearded Collie

Hier eine tolle Übersicht von Jenny Rau... eine tolle Fotografin :-)

klick


Der Bearded Collie ist eine von der FCI/VDHanerkannte britische Hunderasse (FCI-Gruppe 1, Sektion 1, Standard Nr. 271).

 

Herkunft und Geschichtliches
Wie alle Collies ist er ein Hütehund, dessen Ursprung im schottischen Hochland liegt, weshalb er auch heute noch von schottischen Farmern als Highland Collie bezeichnet wird. Durch die in Schottland herrschenden Witterungsverhältnisse wurde ein robuster Hund mit dichtem Fell gebraucht und gezüchtet. So entstanden die Bearded (bärtigen) Collies, die mit jenen aus dem tiefer gelegenen Gebieten Schottlands eng verwandt sind.
Im Gegensatz zum namensähnlichen Border-Collie, der als normaler Schäferhund gebraucht wurde, wurde der Bearded Collie für komplexe Hüteaufgaben eingesetzt, wie z.B. eigenständiges Treiben von Rinderherden aus den Bergen und dem Auffinden und Zurückführen von verirrten Tieren. Heute wird er vor allem als Familienhund gezüchtet.
 
Beschreibung
 
Die Widerristhöhe beträgt beim Rüden 53–56 cm, bei der Hündin 51–53 cm, bei einem Gewicht von 18–22 kg (Hündin) und 23–28 kg (Rüde). Das Fell ist mittellang, harsch, glatt, mit weichem Unterfell, auch am Kopf. Die typischen Farben sind blau (grau), fawn (sandfarben), braun, schwarz, mit weißen Abzeichen (an den Pfoten, im Gesicht als Blesse, als Halskrause, an der Rutenspitze). Die Augen sollten im Farbton des Felles sein, nicht zu hell und auch nicht zu dunkel, weit auseinanderliegend und groß, sanft und liebevoll, aber nicht hervorstehend. Augenbrauen nach oben gewölbt und stehend nach vorne, dabei nicht so lang, dass die Augen verdeckt würden. Die Ohren sind mittelgroß und herabhängend. Bei Aufmerksamkeit heben sie sich im Ansatz bis zur Höhe des Schädels, aber nicht darüber hinaus und lassen so den Schädel breiter erscheinen. Die Rute, reichlich mit Haar bedeckt, ist niedrig angesetzt und so lang, dass der letzte Schwanzwirbel mindestens bis zum Sprunggelenk reicht.
Der Bearded Collie ist ein fröhlicher, ausgeglichener, leicht erziehbarer Hund. Der aufmerksame unternehmungslustige Ausdruck ist ein kennzeichnendes Merkmal der Rasse.
 
Wesen
 
Der Bearded Collie ist ein zuverlässiger, gutmütiger, aktiver Arbeitshund, ohne Anzeichen von Aggressivität. Er ist für hektische, nervöse oder cholerische Temperamente nicht geeignet. Im Allgemeinen ist der Bearded Collie anspruchsloser als ein Border Collie und weniger pflegeintensiv als ein Bobtail (Old English Sheepdog).

Alle Farben

alle Farben!
alle Farben!

gemessene Größe des Beardies

HOME
HOME

Update: 23.04.2017

Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede. ” Louis Armstrong

Ein Hund der keine eine Aufgabe hat, wird zur Aufgabe!

Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken Sie uns restlos alles was Sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat. ”Roge

Neid ist die negative Form der Zuwendung.