Agility ist Fun und Behändigkeit auf vier Pfoten

Agility, auf deutsch Behändigkeit, Gewandtheit, ist eine aus England stammende Hundesportart, die bereits in Deutschland eine große Anhängerschaft gewonnen hat. Es ist Freizeitsport für Hund und Mensch, wobei der Mensch den Hund über einen 100 – 200m langen Hindernisparcours, der aus 12-20 Hindernissen besteht, führt. Der Parcour besteht aus Hürden, Mauer, Reifen, Slalom, Tunnel, Tisch, Stofftunnel, Weitsprung und den sogenannten Kontaktzonengeräten wie Wippe, Laufsteg und Schrägwand.Die Anordnung dieser Hindernisse orientiert sich an vier Schwierigkeitszustufen und ist in jedem Wettkampf verschieden. Wichtig ist hier vor allem neben der Schnelligkeit die Führigkeit des Hundes, da es darauf ankommt, den Parcours fehlerfrei in der richtigen Reihenfolge zu absolvieren (ähnlich dem Springreiten im Pferdesport).

Gestartet wird in drei Gruppen je nach Größe des Hundes (small, midi und large). Danach richtet sich die Höhe der Hindernisse. Neben der Beginner-Klasse wird jeweils in Klasse A1, A2 und A3 gestartet.

Voraussetzung, um an einem Wettkampf teilzunehmen, ist das vorherige Ablegen einer Begleithundeprüfung (frühestens mit 15 Monaten).

HOME
HOME

Update: 08.05.2018

Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stundenlangen Gerede. ” Louis Armstrong

Ein Hund der keine eine Aufgabe hat, wird zur Aufgabe!

Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken Sie uns restlos alles was Sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat. ”Roge

Neid ist die negative Form der Zuwendung.